ArchivKunstfoyer

Storyboards. Von Hitchcock bis Spielberg

-

Das Kunstfoyer der Versicherungskammer Bayern zeigt die Ausstellung STORYBOARDS, die vom Museum für Film und Fernsehen in Kooperation mit der Kunsthalle Emden konzipiert wurde. Präsentiert werden Storyboards zu 20 stilbildenden Filmen der letzten 80 Jahre - allesamt Schätze aus berühmten Filmarchiven, die nur sehr selten ausgestellt werden. Das Spektrum reicht von zarten, monochromen Arbeiten in Graphit und Filzstift wie zu Martin Scorseses TAXI DRIVER (USA 1976) bis hin zu farbgewaltigen Ausführungen in Buntstift, Kreide oder Aquarell zu Filmen wie George Lucas´ STAR WARS (USA 1977) oder Francis Ford Coppolas APOCALYPSE NOW (USA 1979). 

Den Zeichnungen stehen die Originalfilmsequenzen und assoziativ ausgewählte Kunstwerke internationaler Künstler gegenüber: etwa von Katsushika Hokusai, Konrad Klapheck, Tony Oursler, Alexander Calder, Georg Baselitz oder Andy Warhol. In der Gegenüberstellung mit bildender Kunst wird deutlich, wie sehr sich die Bildsprache von Kunst und Film gegenseitig inspiriert und beeinflusst.

Storyboards dienen der Visualisierung filmischer Bewegungen, lange vor dem eigentlichen Drehbeginn. Wie in einem Comicstrip können sowohl die Abläufe vor der Kamera als auch die Kamerafahrten selbst skizziert werden. Das Storyboard ermöglicht einerseits einen Einblick in die künstlerische Konzeption eines Films, andererseits entfaltet es einen eigenständigen ästhetischen Reiz. Als Kunstform steht das Storyboard zwar der klassischen Handzeichnung mit ihrer jahrhundertealten Tradition nahe, blieb aber im musealen Kontext bislang nahezu unentdeckt.

Storyboards zu den Filmen

Das Schiff der verlorenen Menschen, Regie: Maurice Tourneur, D 1929
Snow white and the seven dwarfs, Regie: David D. Hand, USA 1937
Fantasia, Regie: James Algar, Samuel Armstrong, USA 1940
Gone with the wind, Regie: Victor Fleming, USA 1939
Man Hunt, Regie: Fritz Lang, USA 1941
Spellbound, Regie: Alfred Hitchcock, USA 1945
The red shoes, Regie: Michael Powell, Emeric Pressburger, GB 1948
Solomon and Sheba, Regie: King Vidor, USA 1959
Spartacus, Regie: Stanley Kubrick, USA 1960
The Birds, Regie: Alfred Hitchcock, USA 1963
Who´s afraid of Virginia Woolf? Regie: Mike Nichols, USA 1966
Taxi Driver, Regie: Martin Scorsese, USA 1976
L´Homme qui aimait les femmes, Regie: François Truffot, F 1977
Star Wars, Regie: George Lucas, USA 1977
Apocalypse Now; Regie: Francis Ford Coppola, USA 1979
Indiana Jones, Regie: Steven Spielberg, USA 1981
Hammet, Regie: Wim Wenders, USA 1982
L´Amant, Regie: Jean-Jacques Annaud, F/GB/VN 1992
A.I. – Artificial Intelligence, Regie: Steven Spielberg, USA 2001
Panic Room, Regie: David Fincher, USA 2002

Die Künstler

Georg Baselitz / Alexander Calder / Marcel van Eeden / Max Ernst / Lucio Fontana / Alberto Giacometti / Katsushika Hokusai / Michelle Jezierski / Konrad Klapheck / Henri Michaux / Tony Oursler / Andy Warhol / Tom Wesselman / Florian Süssmayr

Die Leihgeber

Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen, Berlin / Walt Disney Animation Research Library, Walt Disney Animation Studios, Burbank, California / Harry Ransom Center, The University of Texas at Austin / The Academy of Motion Picture Arts and Sciences, Margaret Herrick Library, Academy Foundation, Beverly Hills / Lucasfilm Ltd.& TM., San Francisco / Martin Scorsese Collection, New York / American Zoetrope Films, San Francisco /
British Film Institute, BFI National Archive, London / Stanley Kubrick Archive, The University of Arts London / Collection Cinémathèque française, Paris / Maxime Rebière c/o Hapax, Paris /
Museum Morsbroich, Leverkusen / Michelle Jezierski, Berlin / Munich Leadership Group, München / Bayerische Staatsbibliothek, München, Abteilung für Handschriften / Sammlung Helmut Klewan, München / Sammlung Goetz, München / Courtesy Galerie Sabine Knust, München / Courtesy Galerie Fred Jahn, München / Courtesy Galerie Marie-José van de Loo, München / Courtesy Galerie Haas Berlin u. Zürich / Sammlung Claus von der Osten, Hamburg

Begleitbuch zur Ausstellung

STORYBOARDS. ZWISCHEN FILM UND KUNST
Hrsg. von Katharina Henkel im Auftrag der Stiftung Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo und Kristina Jaspers und Peter Mänz für die Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen.
© 2011/2012 Kunsthalle Emden, Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Berlin

Kuratoren

Katharina Henkel, Peter Mänz und Kristina Jaspers