Deutscher Dokumentarfilm-Musikpreis für BEUYS!

Der Deutsche Dokumentarfilm-Musikpreis 2018 geht an die Komponisten Damian Scholl und Ulrich Reuter. Sie erhalten für ihren Score zu Andres Veiels Film BEUYS den mit 5.000 Euro dotierten Preis, gestiftet von der Versicherungskammer Kulturstiftung.

„Die vielschichtige Musik der beiden Komponisten Ulrich Reuter und Damian Scholl ergänzt nicht nur kongenial den filmischen Blick von Andres Veiel auf Joseph Beuys, sondern interpretiert dessen künstlerische Arbeit auf eigene Weise“, schreibt die Jury in ihrer Begründung.

Musik spielt bei Dokumentarfilmen eine entscheidende Rolle – doch wird sie meist nicht als eigenständiges Werk wahrgenommen. Das DOK.fest München möchte das ändern und verleiht deshalb den Deutschen Dokumentarfilm-Musikpreis, gestiftet von der Versicherungskammer Kulturstiftung. Er zeichnet Kompositionen aus, die sich auf herausragende Art und Weise mit einer dokumentarischen Filmerzählung verbinden.

Die öffentliche Preisverleihung mit anschließendem Empfang findet am 6. Mai um 11 Uhr im Audimax der Hochschule für Fernsehen und Film München statt.
Zu den Tickets   Hier geht’s zum Trailer

 

Deutscher Dokumentarfilm-Musikpreis

Ein Preis für den Score der Wirklichkeit - noch bis 1.2. bewerben!

Die Versicherungskammer Kulturstiftung stiftet den mit 5.000,00 Euro dotierten Dokumentarfilm-Musikpreis, der im Rahmen des Internationalen DOK.fest München verliehen wird. Der Deutsche Dokumentarfilm-Musikpreis würdigt jährlich eine Komposition, die sich auf herausragende Art und Weise mit der dokumentarischen Filmerzählung verbindet. Er versteht sich als Anerkennung für die Arbeit der KomponistInnen und den Wert der Musik als erzählerische Ebene im Dokumentarfilm. Infos zur Ausschreibung unter www.dokfest-muenchen.de/Musikpreis. Anmeldeschluss ist der 1.2.2018.

 

Tickets für MUSIK UND KUNST - jetzt reservieren!

Über Musik und Kunst sprechen der Komponist und Künstler Ari Benjamin Meyers, die Kuratorin Eva Huttenlauch, der Komponistin Manuela Kerer und die Musikwissenschaftlerin Marion Saxer mit Bernhard Neuhoff. Musiker der Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und das Duo True Lobster spielen Werke von Toru Takemitsu, Ari Benjamin Meyers und Manuela Kerer.
Das Gesprächskonzert MUSIK UND KUNST wird live auf BR-KLASSIK übertragen. Karten für die Veranstaltung am 14. Juni gibt es hier - wir freuen uns auf Sie!

 

Call for Entries! Giesinger Kulturpreis 2018

15 Minutes of Fame – Figuren- und Objekttheater

Der Giesinger Kulturpreis wird alle zwei Jahre von der Versicherungskammer Kulturstiftung und dem Giesinger Bahnhof ausgeschrieben und bietet junger, experimenteller Bühnenkunst eine Plattform. Der Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert.

2018 steht zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater im Fokus: 15 Minuten haben die Teilnehmer Zeit, um ihr Publikum zu überzeugen! Alle Infos & Unterlagen unter www.giesinger-bahnhof.de. Anmeldeschluss ist der 28.2.2018.

 

Kompositionswettbewerb »re:compose«

Junge Komponist*innen zwischen 15 und 24 Jahren sind zum bundesweiten Kompositionswettbewerb »re:compose« eingeladen. Bedingung für die Teilnahme ist die Einreichung von zwei aktuellen, selbst erstellten Kompositionen bis zum zum 30.11.2017. Aus den eingesandten Kompositionen wählt eine Fachjury 7 bis 10 Komponist*innen aus, die zu dem von der Versicherungskammer Kulturstiftung geförderten Projekt »re:compose« nach München eingeladen werden. Alle Infos und Teilnahmebedingungen hier.

Info- und Bewerbungsmappe re:compose (pdf/167 kB)