AktuellAwards

Bayerischer Museumspreis

Bewerbungsende 22.03.2019

Seit 1991 verleiht die Versicherungskammer Bayern als Partner der Museen den Bayerischen Museumspreis, einen der wichtigsten deutschen Museumspreise. Ziel der alle zwei Jahre vergebenen Auszeichnung ist es, die Kulturarbeit der bayerischen nichtstaatlichen Museen zu würdigen und zu fördern.

Der Preis wird von der Versicherungskammer Kulturstiftung und der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen ausgelobt.
Es gibt zwei Kategorien des Preises:

  • Ein Preis, dotiert mit 20.000.- €, geht an ein Museum mit haupt- oder nebenamtlich-
    wissenschaftlicher Leitung,
  • ein Preis, dotiert mit 10.000.- €, an ein ehrenamtlich geführtes Haus.

Die Bewerbungen sind bis zum 22. März 2019 (Datum des Poststempels) postalisch an die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen, Alter Hof 2, 80331 München zu richten oder bis zum selben Tag dort im Sekretariat abzugeben. Um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten, können nicht fristgerechte Einsendungen leider nicht berücksichtigt werden!


Alle weiteren Informationen zur Bewerbung finden Sie auf der Internetseite zum Bayerischen Museumspreis https://museumspreis.bayern/de/bewerbung.


Bei Fragen stehen Ihnen die für Ihr Museum zuständigen Referenten der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen sowie das Referat Öffentlichkeitsarbeit (Dr. Wolfgang Stäbler, Tel. 089/210140-28, wolfgang.staebler@blfd.bayern.de) als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Wir laden alle nichtstaatlichen bayerischen Museen herzlich ein, sich mit ihrer vorbildlichen Arbeit um den Bayerischen Museumspreis 2019 zu bewerben!

Die Preisträger werden im Rahmen des Bayerischen Museumstags vom 3.-5. Juli 2019 in Neumarkt i. d. OPf. bekannt gegeben.