ArchivAwards

Giesinger Kulturpreis 2016
21.07.2016

© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein
© Johannes Seyerlein

Giesinger Kulturpreis 2016

15 minutes of fame – Mjunik Mini Musical

21. Juli 2016, 19.30 Uhr
Finale und Preisverleihung

And the winner is… SAUER! KRAUT! EHRE! RUHM!
Olaf Becker, Masako Ohta und Christopher Robson gewinnen den Giesinger Kulturpreis 2016

Die fünfköpfige Jury (Jessica Glause, Mirko Hecktor, Prof. Marianne Larsen, Pollyester, Egbert Tholl) kürte Olaf Becker, Masako Ohta und Countertenor Christoper Robson zu den Siegern des diesjährigen Wettbewerbs. Für ihr Trash-Musical „SAUER! KRAUT! EHRE! RUHM! The Rise and Fall and Rise and Fall of Helga Krebs and her INTERGALACTIC Brats from Mars“ erhielt das Trio den 1. Preis der Jury. Der zweite Preis der Jury ging an Tom Smith, Caitlin van der Maas und Sänger Robson Tavares für die Miniaturoper „Short-lived“. Den Publikumspreis erhielten Johanna Gagern und Antje Lea Schmidt für „Das Biest in mir“.

Moderiert wurde der Abend in der Versicherungskammer Bayern von Stefan Merki, Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. Die Eintrittserlöse des Abends gingen an die Giesinger Initiative „Ein Teller Heimat“. Der Giesinger Kulturpreis wird alle zwei Jahre von der Versicherungskammer Kulturstiftung und dem Kulturzentrum Giesinger Bahnhof ausgeschrieben und feierte 2016 sein 10-jähriges Bestehen. In diesem Jahr wurde die schönste (Trash) Oper und das beste Mini Musical gesucht. Andy Warhols berühmte „15 minutes of fame“ gaben dabei die maximale Länge für das Stück vor. Die Finalisten waren:

Olaf Becker, Masako Otha, Christopher Robson
SAUER! KRAUT! EHRE! RUHM!
The Rise and Fall and Rise and Fall of Helga Krebs and her INTERGALACTIC Brats from Mars

Johanna Gagern, Antje Lea Schmidt
Das Biest in mir

Opera Momento
InsideOut

Barbara Schöne, Johannes X. Schachtner, Peter Schöne
Abgef(r)ackt

Tom Smith, Caitlin van der Maas
Short-lived

Der Giesinger Kulturpreis wurde 2006 erstmals verliehen und ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Die Versicherungskammer Kulturstiftung verleiht den Preis gemeinsam mit dem Kulturzentrum Giesinger Bahnhof in wechselnden Sparten (2006: Kabarett / 2008: Improvisationstheater / 2010: Liedermacher / 2012: Comedy / 2014: Song Slam).

  • U21 - Deine Szene. Deine Musik
  • Giesinger Bahnhof