ArchivAwards

Jugend musiziert: Sonderpreis für Zeitgenössische Musik 2014

Jugend musiziert: Sonderpreis für Zeitgenössische Musik 2014

Der Deutsche Musikrat fördert den musikalischen Nachwuchs und die Weiterschreibung Neuer Musik in den Jugend musiziert Wettbewerben. Seit 1999 wird die Neue Musik als eigene Wettbewerbskategorie ausgeschrieben und darüber hinaus in vielen Angeboten und Kooperationen mit zeitgenössischen Komponisten gefördert.

Die Versicherungskammer Kulturstiftung unterstützt junge Musiker bei der Auseinandersetzung mit der Gegenwartsmusik. Beim Regional- und Landeswettbewerb von Jugend musiziert verleiht sie den Sonderpreis für die herausragende Interpretation eines Zeitgenössischen Werks.

Zweimal ausgezeichnet: Sophia Schambeck gewinnt Sonderpreis für Zeitgenössische Musik.
Zweimal ausgezeichnet: Sophia Schambeck gewinnt Sonderpreis für Zeitgenössische Musik.

Beim 51. Regional- und Landeswettbewerb überzeugte die Flötistin Sophia Schambeck die Jury:
Die 20-jährige Münchnerin gewann beide Sonderpreise mit ihrer Interpretation von Commentarii III für Sopranblockflöte, Renaissanceblockflöte in G und Zuspiel CD. Das Stück ist Teil eines Konzerts, das Dorothee Hahne 1999 anlässlich des Romanischen Sommers in Köln für die Blockflöten-Virtuosin Dorothee Oberlinger komponiert hatte. Instrumentiert für verschiedene Blockflöten, archaische Didgeridoos und computerunterstützten Raumklang-Live-Elektronik beschreiben die Kompositionen die Jungfrau-Legenden der Hl St. Ursula und spannen einen musikalischen Bogen über Jahrhunderte.

Die Versicherungskammer Kulturstiftung fördert die Musik der Gegenwart. Die Stiftung unterstützt junge Musiker bei der Auseinandersetzung mit der Neuen Musik und hilft bei der Heranführung an neue Klang- und Hörerlebnisse.

 

  • Jugend musiziert