ArchivAwards

Jugend musiziert: Sonderpreis für Zeitgenössische Musik 2015

Jugend musiziert: Sonderpreis für Zeitgenössische Musik 2015

Alexandra Probst und Elisabeth Buchner
Alexandra Probst und Elisabeth Buchner

Henrike Fröhlich
Henrike Fröhlich aus Erlangen gewinnt den Sonderpreis beim Landeswettbewerb für die Interpretation des Stücks: "Landscape with birds" von Peteris Vasks.

Der Deutsche Musikrat fördert den musikalischen Nachwuchs und die Weiterschreibung Neuer Musik in den Jugend musiziert Wettbewerben. Seit 1999 wird die Neue Musik als eigene Wettbewerbskategorie ausgeschrieben und darüber hinaus in vielen Angeboten und Kooperationen mit zeitgenössischen Komponisten gefördert.

Die Versicherungskammer Kulturstiftung unterstützt junge Musiker bei der Auseinandersetzung mit der Gegenwartsmusik. Sie verleiht beim Regionalwettbewerb in München und beim Landeswettbewerb Bayern einen Sonderpreis für die herausragende Interpretation eines Zeitgenössischen Werks. Der Preis ist mit insgesamt 2.300 Euro dotiert.

Beim Regionalwettbewerb in München überzeugte das Duo Alexandra Probst und Elisabeth Buchner mit einer Sonate für Klavier und Bratsche von der englischen Komponistin Rebecca Clarke. Jessica Schäfer, Geschäftsführerin für Kultur- und Förderprojekte, verlieh den Preis im Rahmen des Preisträgerkonzerts, das am 15.3. in der Sammlung Musik des Stadtmuseums stattfand.

Den Sonderpreis beim Landeswettbewerb erhielt die Flötistin Henrike Fröhlich aus Erlangen. Vorstandsmitglied Franz Kränzler verlieh ihr den Preis beim Konzert der ersten Preisträger am 31.3. im Europasaal in Bayreuth.

Die Versicherungskammer Kulturstiftung fördert die Musik der Gegenwart. Die Stiftung unterstützt junge Musiker bei der Auseinandersetzung mit der Neuen Musik und hilft bei der Heranführung an neue Klang- und Hörerlebnisse.

Ein Projekt in Kooperation mit Jugend musiziert
  • Jugend musiziert