ArchivKonzertreihe

Symphonischer Dokumentarfilm: Berlin – Die Sinfonie der Großstadt (1927)

-
© Filmmuseum Berlin - Stiftung Deutsche Kinemathek
© Filmmuseum Berlin - Stiftung Deutsche Kinemathek
1.250 Gäste kamen zur Uraufführung im Rahmen der Eröffnung des 31. DOK.fest München © Sandra Ratkovic
1.250 Gäste kamen zur Uraufführung im Rahmen der Eröffnung des 31. DOK.fest München © Sandra Ratkovic
Das Münchener Kammerorchester unter der Leitung von Jonathan Stockhammer © Sandra Ratkovic
Das Münchener Kammerorchester unter der Leitung von Jonathan Stockhammer © Sandra Ratkovic
© Florian Ganslmeier
© Florian Ganslmeier
© Florian Ganslmeier
© Florian Ganslmeier
© Florian Ganslmeier
© Florian Ganslmeier
Die Filmbilder von 1927 verbinden sich mit der Musik von Tobias PM Schneid (2016) © DOK.fest
Die Filmbilder von 1927 verbinden sich mit der Musik von Tobias PM Schneid (2016) © DOK.fest
Feierliche Eröffnung des DOK.fest im Deutschen Theater © Sandra Ratkovic
Feierliche Eröffnung des DOK.fest im Deutschen Theater © Sandra Ratkovic
Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers begrüßt die Gäste © DOK.fest
Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers begrüßt die Gäste © DOK.fest
Festivalleiter Daniel Sponsel zum Filmkonzert © DOK.fest
Festivalleiter Daniel Sponsel zum Filmkonzert © DOK.fest
v.l.n.r. Helmut Späth (Vorstand Versicherungskammer Kulturstiftung), Maya Reichert (Moderation), Jonathan Stockhammer (Dirigent), Barbara Soldner (Geschäftsführung Versicherungskammer Kulturstiftung), Daniel Sponsel (Leiter DOK.fest), Tobias PM Schneid (Komponist), Florian Ganslmeier (Geschäftsführer Münchener Kammerorchester) © DOK.fest
v.l.n.r. Helmut Späth (Vorstand Versicherungskammer Kulturstiftung), Maya Reichert (Moderation), Jonathan Stockhammer (Dirigent), Barbara Soldner (Geschäftsführung Versicherungskammer Kulturstiftung), Daniel Sponsel (Leiter DOK.fest), Tobias PM Schneid (Komponist), Florian Ganslmeier (Geschäftsführer Münchener Kammerorchester) © DOK.fest
Florian Ganslmeier (Münchener Kammerorchester) und Tobias PM Schneid (Komponist) © DOK.fest
Florian Ganslmeier (Münchener Kammerorchester) und Tobias PM Schneid (Komponist) © DOK.fest
Daniel Sponsel (DOK.fest) und Barbara Soldner (Versicherungskammer Kulturstiftung) © DOK.fest
Daniel Sponsel (DOK.fest) und Barbara Soldner (Versicherungskammer Kulturstiftung) © DOK.fest

Symphonischer Dokumentarfilm
Berlin – Die Sinfonie der Großstadt (1927)


5. Mai 2016, 20.00 Uhr
Uraufführung und Eröffnung des 31. DOK.fest

6. Mai 2016, 20.00 Uhr
Zweite Aufführung
 

Restaurierte Fassung (2007), ca. 64 Minuten. Mit einer neuen Filmmusik von Tobias PM Schneid (2016). Regie: Walter Ruttmann, Drehbuch: Karl Freund, Carl Mayer, Walter Ruttmann, Kamera: Robert Baberske et.al., Schnitt: Walter Ruttmann

Es spielt das Münchener Kammerorchester unter der Leitung von Jonathan Stockhammer.
 

Lichter, Autos, Menschen, Maschinen! Vierundzwanzig Stunden im Rhythmus der Großstadt Berlin in den "Roaring Twenties". Auch 90 Jahre nach seiner Uraufführung fasziniert Walter Ruttmanns zeitloser Dokumentarfilm durch den Rausch der Bewegung und den hypnotischen Sog seiner Bilder und Montagen. Der Filmklassiker von 1927 und die kraftvolle Musik von Tobias PM Schneid (2016) verdichten sich zu einem neuen Gesamtkunstwerk.

Mit dem Filmkonzert „Berlin – Die Sinfonie der Großstadt“ wird am 5. Mai 2016 das 31. DOK.fest München im Deutschen Theater eröffnet. Die zweite Aufführung findet am 6. Mai 2016 statt. Das Münchener Kammerorchester unter der Leitung von Jonathan Stockhammer präsentiert die Uraufführung der neuen Filmmusik "A City's Symphony" von Tobias PM Schneid.

Die Veranstaltung ist Bestandteil der Reihe „Symphonischer Dokumentarfilm“, einer Kooperation der Versicherungskammer Kulturstiftung mit dem DOK.fest und dem MKO. Die neue Filmmusik wurde ermöglicht durch einen Kompositionsauftrag der Versicherungskammer Kulturstiftung.


Veranstaltungsort

Deutsches Theater
Schwanthalerstraße 13
80336 München

Kartenvorverkauf

www.deutsches-theater.de
www.muenchenticket.de

  • https://www.dokfest-muenchen.de/
  • http://www.m-k-o.de/