Ausschreibung Junger Münchner Jazzpreis

Junge Jazzmusiker:innen aufgepasst: Bis zum 28. Juni 2020 könnt ihr euch noch für den Jungen Münchner Jazzpreis bewerben!

Drei ausgewählte Finalist:innen werden am 6. November 2020 zum Finale nach München in den Jazzclub Unterfahrt eingeladen. Das Finale wird von BR Klassik aufgezeichnet.

Zur Jury des JMJP 2020 gehören Michael Wollny, Nils Wülker, Ralf Dombrowski (u.a. SZ), Laura Wachter (BR) und Andreas Heuck (mucjazz).

Die Gesamtdotation des von der Versicherungskammer Kulturstiftung geförderten Jungen Münchner Jazzpreises beträgt 6000 €. Zusätzlich wird ein mit 500 € dotierter Solistenpreis vergeben. Alle Infos unter: www.mucjazz.de

 

Hilfe für freischaffende Musikerinnen und Musiker

Fast alle Veranstalter, Opern- und Konzerthäuser in Deutschland mussten aufgrund der aktuellen Lage den Betrieb einstellen. Auch Musikschulen haben geschlossen, Privatunterricht findet nicht mehr statt. Freischaffende Musiker*innen geraten dadurch in eine existentielle Notsituation: Die Einnahmen bleiben aus, die Lebensgrundlage fällt weg. Deswegen hat die Deutsche Orchesterstiftung einen bundesweiten Spendenaufruf gestartet.

Wir danken allen Musikfreunden für die Unterstützung des Notfallfonds! Die Deutsche Orchesterstiftung kümmert sich um die Weiterleitung der Gelder an besonders bedürftige Musiker*innen. Weitere Informationen finden Sie hier: orchesterstiftung.de/nothilfefonds/

SPENDENKONTO

Deutsche Orchester-Stiftung
Kennwort: Nothilfefonds

IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05
BIC:   COBADEFFXXX

 

Aktuell keine Veranstaltungen

Liebe Kulturfreunde,

Liebe Besucher*innen,

aufgrund der aktuellen Situation finden momentan keine Veranstaltungen der Versicherungskammer Kulturstiftung statt. Wir möchten damit unseren Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus leisten.

Bleiben Sie uns gewogen und vor allem - bleiben Sie gesund.

Ihre Versicherungskammer Kulturstiftung

 

Call for Entries! Giesinger Kulturpreis 2020
Unser Lied für Giesing

Wir suchen die intellektuelle Boyband, die glitzernde Textkönigin und den humorbegabten Barden, die die rote Sonne bei Capri im Meer versenken und den Schlager ins Jahr 2020 befördern!

Musikalisch segelt ihr im Bermuda-Dreieck zwischen Falco, den Comedian Harmonists und Kraftwerk? Marlene Dietrich und Klaus Nomi wären neidisch auf eure Kostüme? Ihr nennt es Electrolore, Jazz-Schlager, das Schnulzodrom? Dann bewerbt euch um den Giesinger Kulturpreis 2020 und zeigt uns, was zeitgenössischer Schlager kann! 15 Minuten habt ihr Zeit, um Publikum und Jury Tränen in die Augen zu treiben und alle Schlagerherzen eine Halbtonrückung höher schlagen zu lassen.

Der Giesinger Kulturpreis wird alle zwei Jahre von der Versicherungskammer Kulturstiftung und dem Giesinger Bahnhof ausgeschrieben und bietet junger, experimenteller Bühnenkunst eine Plattform. Der Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Alle Infos & Unterlagen unter www.giesinger-bahnhof.de. Anmeldeschluss ist der 2. März 2020 - wir freuen uns auf eure Bewerbung!

 

Von Quanten und Zwergen: Ein Ausflug in die Nanowelt

8. Dezember 2019, 19:00 Uhr
Foyer der Versicherungskammer Bayern, Giesing


Die Bayerische Staatsoper zu Gast in der Versicherungskammer Bayern: Das Themenkonzert "Von Quanten und Zwergen - Ein Ausflug in die Nanowelt" findet unmittelbar im Vorfeld der Deutschen Erstaufführung von Hans Abrahamsens Oper The Snow Queen statt. Die von der Bayerischen Staatsoper gemeinsam mit der Max-Planck-Gesellschaft ausgerichtete Veranstaltung wird auf dieses Ereignis bezugnehmen.

Vortrag: Prof. Dr. Bettina Valeska Lotsch, Direktorin der Abteilung Nanochemie am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart

Programm:

  • Hans Abrahamsen: Herbstlied für Englischhorn, Streichtrio und Klavier
  • Hans Abrahamsen: Liebeslied für Ensemble
  • Salvatore Sciarrino: Le voci sottovetro. Elaborazioni da Carlo Gesualdo da Venosa für Stimme und Ensemble
  • Hans Abrahamsen: Winternacht (1978 / 1987) für Flöte, Klarinette, Schlagzeug, Klavier, Gitarre, Violine, Violoncello

Weitere Infos und Karten gibt es hier.

 

Junger Münchner Jazzpreis

8. November 2019, 20:00 Uhr
Jazzclub Unterfahrt

Bereits zum siebten Mal wird der von der Versicherungskammer Kulturstiftung geförderte Junge Münchner Jazzpreis im Jazzclub Unterfahrt vergeben. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dieter Reiter und ausgewählt von einer Fachjury stehen am 8. November erneut drei vielversprechende Bands im Finale:

  • LELÉKA, Berlin
  • JMJ TRIO, Dresden
  • Sh4iKH QUARTETT, Mainz

Weitere Infos und Karten für das Finale gibts unter www.unterfahrt.de/index.php?action=concert&gigid=6802&language=de