PreviewKunstfoyerExhibitions

Jim Dine. I never look away.

-
Jim Dine - Alter Reitersmann, 2008,  Acryl und Pastell auf Papier, Albertina, Wien © 2018/19 Jim Dine | ARS, NY | Bildrecht, Wien
Jim Dine - Alter Reitersmann, 2008, Acryl und Pastell auf Papier, Albertina, Wien © 2018/19 Jim Dine | ARS, NY | Bildrecht, Wien
Das Programm des Kunstfoyers startet 2019 mit einer Ausstellung über Selbstportraits. Im Zeitalter des „Selfies“ widmet es sich einem Großmeister dieses Genres, der einem breiten Publikum bislang eher durch seine zahlreichen Bilder mit Herz-Motiven bekannt ist: Jim Dine.
Gezeigt werden sechzig Selbstporträts - eine repräsentative Auswahl der großzügigen Schenkung des vierundachtzigjährigen Künstlers an die berühmte Sammlung Albertina in Wien, die Dine facettenreich präsentiert. Die Werkgruppe der Selbstbildnisse erlaubt einen eigenständigen, intensiven und überraschenden Dialog mit Künstler und Werk. Dine experimentiert mit vielseitigen Techniken und Materialien und thematisiert Jugend und Alter, Intimität und Extraversion sowie Serialität und Kreativität auf dem Papier. Seine Selbstporträts ermöglichen neue Einblicke in ein Schaffen, das man schon zu kennen glaubte.

Jim Dine (*1935) wird zur Vernissage am 19. Februar anwesend sein.
Die Ausstellung wird kuratiert von Dr. Antonia Hoerschelmann, Albertina, Wien.