ArchivKunstfoyer

Die Lange Nacht der Münchner Museen

Mani Neumeier als Elektrolurch & Arthur Brown
Mani Neumeier als Elektrolurch & Arthur Brown
Arthur Brown und Mani Neumeier
Arthur Brown und Mani Neumeier

Doppelkonzert "GURU GURU & ARTHUR BROWN" in der Martin Parr Ausstellung

Am 14. Oktober 2017 nehmen wir mit der Martin Parr Ausstellung und dem Doppelkonzert von Guru Guru und The Crazy World of Arthur Brown an der Langen Nacht der Münchner Museen teil!

Konzertbeginn
ab 20:00 Mani Neumeier mit Guru Guru
ab 22:00 The Crazy World Of Arthur Brown

Tickets für die Lange Nacht gibt’s bei München Ticket und an allen Abendkassen dieses tollen Events für 15€ (inkl. öffentlicher Verkehrsmittel).

Guru Guru

Sie sind lebende Legenden, Urgesteine des Krautrocks mit unstillbarer Lust auf Musik – die deutsche Band Guru Guru. In annähernd fünfzig Jahren Bandgeschichte spielten die Musiker über 3.000 Konzerte weltweit. 1968 wurde die Band mit dem Namen „The Guru Guru Groove“ von Schlagzeuger Mani Neumeier (* 31. Dezember 1940 in München) gegründet. In fast fünf Jahrzehnten gab es unzählige Besetzungswechsel, dennoch blieb sich die Band immer treu. Frühe Einflüsse wie Frank Zappa oder Pink Floyd kann man auch heute noch in ihrer Musik hören. Trotzdem arbeiten die Musiker ständig am Sound von Guru Guru. Mittlerweile können die Musiker um Mani Neumeier auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken: über vierzig veröffentlichte Tonträger, unzählige Auftritte in Radio und Fernsehen und natürlich unglaublich viele Konzerte. Schon längst ist diese Band zu einer festen Institution der deutschen Rockgeschichte geworden. Erleben Sie Guru Guru live in der Martin Parr Ausstellung. Genießen Sie ein einzigartiges Konzert. Hier wird Ihnen Krautrock der Extraklasse geboten!

The Crazy World Of Arthur Brown

Arthur Brown (* 24. Juni 1942 in Whitby, England) ist ein britischer Rocksänger. Er verfügt über eine mehrere Oktaven umfassende Stimme. Sein Debütalbum The Crazy World of Arthur Brown war 1968 beiderseits des Atlantiks ein Riesenerfolg. Auch die Single Fire wurde ein weltweiter Erfolg.
Die Besetzung löste sich im Jahr 1969 auf. Vincent Crane und Carl Palmer verließen die Band, um Atomic Rooster zu gründen. Nick Greenwood wechselte zur Band Khan (als Nicholas Greenwood), Theaker zu Love und später zu Rustic Hinge und schließlich gründete Brown Arthur Brown's Kingdom Come. Er war auch auf dem ersten Album von Alan Parsons als Sänger zu hören. Im Jahr 2000 reanimierte Brown The Crazy World of Arthur Brown mit einer Reihe junger Musiker. Seit 2013 ist er in dieser Besetzung wieder jedes Jahr auf Tournee. Erleben Sie mit Arthur Brown eine stimmgewaltige Legende des psychodelic-Rock als ein Highlight in der Langen Nacht der Münchner Museen 2017!

Alle Informationen zu unserem Tourpunkt 94 Tour Ost - Haltestelle Maxmonument auf der offiziellen Seite der Langen Nacht.