-

Ragnar Axelsson. Erste Retrospektive.

© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson
© Ragnar Axelsson

Erste Retrospektive von Ragnar Axelsson aus den Serien Faces of the North (Gesichter des Nordens), Glacier (Gletscher), Last Days of the Arctic (Letzte Tage der Arktis), und Arctic Heroes (Helden der Arktis). Die Themen des bedeutenden isländischen Fotografen sind die Veränderungen in der physischen und traditionellen Realität des Nordens.

Seit über 40 Jahren fotografiert Ragnar Axelsson (geb. 1958) Menschen, Tiere und Landschaften in den entlegensten Regionen Grönlands, Islands und Sibiriens. In schlichten Schwarz-Weiß-Bildern fängt er die elementare menschliche Erfahrung in der Natur am Rande der bewohnbaren Welt ein.

Axelsson macht die außergewöhnlichen Beziehungen zwischen Menschen, Tieren und Orten in der Arktis und ihrer extremen Umwelt sichtbar - Beziehungen, die sich aufgrund des beispiellosen Klimawandels auf tiefgreifende und komplexe Weise ändern.

Ragnar Axelsson war von 1976 bis 2018 Fotojournalist bei Morgunblaðið. Er hat als freier Mitarbeiter in Lettland, Litauen, Mosambik, Südafrika, China und der Ukraine gearbeitet. Seine Fotografien sind umfassend veröffentlicht (z.B Life, Newsweek, Stern, GEO, National Geographic, Time und Polk) und haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten.